Es gibt mehrere Möglichkeiten, sich an der Kampagne zu beteiligen:

a) Namentliche Unterstützung

Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele Einzelpersonen, Initiativen und Organisationen an der Kampagne beteiligen. Die Unterstützer/innen der Kampagne werden namentlich auf der Startseite aufgeführt.

b) Eigene Veranstaltungen und Aktionen organisieren

Für Aktivitäten im Rahmen der Kampagne stellt die Amadeu Antonio Stiftung einen Aktionsfonds zur Verfügung. Lokale Initiativen und Gruppen können bis zu 250 € für ihre eigenen Veranstaltungen und Aktionen beantragen, die sich mit dem Rechtsextremismus und insbesondere der NPD auseinandersetzen. Ob Ausstellung, Autorenlesung, Infoveranstaltung oder anderes – einfach den Antrag ausfüllen und an keinortfuerneonazis@miteinander-ev.de senden.

Antrag Aktionsfonds

c) Stimmen gegen die NPD abgeben

Im Rahmen der Kampagne sammeln wir Statements bekannter und weniger bekannter Persönlichkeiten aus Sachsen-Anhalt. Diese „Stimmen gegen die NPD“ veröffentlichen wir auf dieser Homepage.

Geben auch Sie uns Ihre Stimme gegen die NPD – machen Sie klar, warum auch Sie etwas gegen Nazis haben. Sagen Sie uns in wenigen Worten, warum in Sachsen-Anhalt kein Ort für Neonazis und im Landtag kein Ort für die NPD ist.

(Ihre Email-Adresse wird vertraulich behandelt und auf keinen Fall veröffentlicht.)

 (required)
 (required)